LOGO BABB
Logo-Förderverein-Kuner-16k
Tor
Web Design
Aktuelles
Nächste Führung: Zur Zeit Führungen nur nach Anmeldung!

Weitere Führungen hier!

Aktuelles vom Fernmeldebunker

September 2017:

Zusammen mit Paul Bergner haben wir die “Barnimtour” am 23. und 24. September bei uns im Bunker durchgeführt. Die Besucherzahl hielt sich in Grenzen. Aber dafür blieb auch Zeit für längere Gespräche zu technischen Fragen (Schwerpunkte waren das Thema Erdantennen, die Funktion der Aufbauten auf dem Bunkerplateau, der praktische Schleusenvorgang, Klaustophobie, ...), zu allgemeinen Fragen der Vereinsstruktur, der Aktivität der Vereinsmitglieder bei Arbeiten am Bunkerobjekt, der Unterstützung durch staatliche Stellen und zu weiteren Themen.

Ein Besucher schenkte dem Verein für die Ausstellungssammlung eine funktionsbereite R 107 mit Zubehör, weitere boten Unterstützung in der Bereitstellung weiterer Technik an. Für diese großzügigen Spenden möchten wir uns auch auf diesem Weg ganz herzlich bedanken.

Mai 2017

Wir haben es geschafft, die Funkempfangszentrale / Lehrklasse wieder komplett mit Wabenplatten auszustatten und auch die Beleuchtung wieder den ursprünglichen Verhältnissen herzurichten.

Die Wahl des Vorstandes des “Fördervereins Rüsterbusch Kunersdorf e.V.” ergab keine personellen Veränderungen.

WEB--IMG_0130

März 2017

Am 25. und 26. März 2017 führten wir zusammen mit Paul Bergner die “Barnimtage am Fernmeldebunker” mit gutem Erfolg durch. Bei den Führungen konnte die Amateurfunkstation bei der Arbeit mit Erdantennen beobachtet werden. Außerdem konnten wir auch praktisch den Empfang von Funkfernschreibverbindungen vorführen und demonstrieren.
Die neu gedruckten Hefte über den Fernmeldebunker waren recht schnell vergriffen.

Oktober 2016

15. und 16.10.2016 haben wir erstmalig zusammen mit Paul Bergner die “Barnimtage am Fernmeldebunker” durchgeführt. Zahlreiche Besucher sprachen sich positiv über den Umfang der vorgeführten Technik, die sachkundige Führung durch die “Bunkerführer” im  Bunker, die Luftverhältnisse im Bunker aus.

Spezielle Fragen zu den hier verwendeten und heute durch Funkamateure genutzten Erdantennen konnten ebenso sachkundig beantwortet werden wie Fragen zum Einsatz und der hier erfolgten Erprobung des “Massekühlers” für die Dieselaggregate und vieler anderer Fragen. Auch Fragen zu Arbeitsbedingungen des Bunkerpersonals, Gesundheitsauswirkungen, Auswirkungen der HF-Strahlung auf den menschlichen Körper konnten durch die “Bunkerführer” wahrheitsgetreu beantwortet werden.

Auch die eingesetzte Feldküche mit einem guten und umfangreichen Angebot an Speisen und Getränken wurde genutzt

 2-Kartenverkauf4-Feldküche-am-Farmladen

 

September 2016

Zusammen mit Paul Bergner bereiten wir für den 15. und 16. Oktober die “Barnimtage am Fernmeldebunker Kunersdorf”  vor. Vorgesehen sind u.a.:
- gastronomische Versorgung durch eine Feldküche
- erstmalige Führung (noch provisorisch) über das Bunkerplateau mit Erläuterung zu den Auf- und Anbauten. Dazu zählen die teilweise freigelegte
   Erdantenne Nr. 6, ein Schacht für die
   Antennenanpaßgeräte, das Fundament für den ehemals vorhandenen 24,5-m-Mast aus korrosionsträgem Stahl, die Zugänge zu den drei
   Kabeleinführungen, der Anbau für die
  Wasserver- und Entsorgung, die Luftzu- und -abführungskanäle in den Einhausungen.
- stündliche Führungen durch den Fernmeldebunker

August 2016

Dank Thomas und Manfred haben wir weitere Fernmeldetechnik zur Vervollständigung der Ausstellungsstücke erhalten. Darunter befinden sich
- eine VWT 72,
- Teltow 205,
- FE Typ “Erfurt”
- FE EKV 12
- SEG 100,

- Meßtechnik, darunter MV 61, GF 61, EO 174, ---

Wir sind jetzt dabei, die Technik so zu präsentieren, dass Besucher diese Technik auch anfassen können.

März 2016

Im Objekt wurde das Unterkunftsgebäude zu einer Gemeinschaftsunterkunft vorbereitet, so dass Ende März 2016 die ersten Gäste einziehen können. Davon unberührt ist der Zugang zum Fernmeldebunker weiterhin frei.
Das im Bunker ehemals vorhandene Mobiliar konnte zu großen Teilen wieder an den ursprünglichen Standorten ergänzt werden.
Im Bunkereingangsgebäude konnte dank einer großzügigen Spende des Eigentümers das Wechseln aller Fenster vernlaßt werden. Nun können alle Fenster wieder richtig geöffnet und geschlossen werden, die eingebauten einbruchhemmenden Fensterscheiben und weitere Sicherheitseinrichtungen sorgen für einen höheren Sicherheitsstandard als bisher.

WEB_MG_0005

Manfred hat es im nahezu Alleingang geschafft, den “Turm” als UKW-Shap herzurichten. Dach und Decke sind saniert. Die Elektroversorgung erfolgt in den nächsten Wochen, wichtige Arbeiten dazu sind erledigt.

Am 29. Mai 2015 hat Manfred das erste QSO im UKW-Bereich von diesem Standort mit guten Ergebnissen gefahren. 

WEB_MG_0016

Der Ausbau des Raums für die Funkamateure geht dank OM Manfred weiter voran.

Kdorf-07
Kdorf-05
[Fernmeldebunker Kunersdorf] [Termine/Preise] [Aktuelles] [Bunkerrundgang] [Links] [448-Treffen 2016]